Google ist heute nicht nur die meist benutzte Suchmaschine der Welt, sondern auch einer der größten Anbieter für Werbeflächen im Internet. Dabei kann zwischen den Werbeflächen unterschieden werden, die von Google in dessen Suchmaschinenresultaten und anderen Produkten eingeblendet werden, und Werbeflächen, die auf anderen Webseiten zu finden sind.

Am beliebtesten sind dabei die Werbeflächen, die direkt in den Suchresultaten von Google eingebettet sind. Hier erscheint ein Inserat bei der Suche nach einem zuvor vorbestimmten Kennwort. Für viele Benutzer ist eine Unterscheidung von echten Resultaten und so geschalteter Werbung nicht oder nur schwer möglich, und so erhält diese Art der Werbung, verglichen mit anderen Werbeformen im Internet, sehr viele Klicks.

Neben Werbung in den Suchresultaten ist bei Google aber auch Werbung in anderes Angeboten von Google möglich. Sehr beliebt sind hier die Anzeigen, die bei Gmail, dem Email Service von Google, geschaltet werden können. Für diese analysiert Google den Inhalt der Nachrichten und blendet dann eine dazu passende Anzeige ein. Auf diese Art und Weise kann sichergestellt werden, dass der Nutzer nur Anzeigen zu sehen bekommt, die zu seinen Interessen passen. Aus diesem Grund werden die Anzeigen als viel weniger störend empfunden als andere Werbeformen.

Eine weitere Google Plattform, die sich gut für Werbung eignet, ist Youtube. Auch hier kann Werbung in der Form von Anzeigen geschaltet werden, aber auch als Videoanzeige, die vor oder zwischen die eigentlichen Videos geschaltet wird. Auch hier verfügt Google über einen sehr mächtigen Algorithmus, mit dem die Werbung auf den einzelnen Nutzer abgestimmt wird. Hierbei wird nicht nur das Verhalten der Benutzer auf Youtube analysiert, sondern auch auf anderen Seiten wie Google oder Gmail. Das Netzwerk von Google reicht aber noch weit über die eigenen Plattformen hinaus, und so kann das Benutzerverhalten fast im ganzen Internet studiert werden. Dadurch ist es möglich, exakt abgestimmte Werbung einzublenden.